Offenbar verwenden einige Spieler DDoS-Attacken, um bei League of Legends anderen Spielern den Spaß zu verderben. Diese DDoS-Attacken sorgen seit einigen Tagen für Serverüberlastungen und Lags sowie von den Servern fliegenden Spielern.

League of Legends - Spieler versuchen mit DDoS-Attacken laufende Matches zu beenden

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 89/921/1
Solltet ihr von Lags und Serverabbrüchen betroffen sein, liegt das möglicherweise an DDoS-Attacken auf die Server.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Entwickler Riot Games gab zu, dass dahinter anscheinend selbst Spieler stecken und den Live Service mit diesen Attacken angreifen, um eben vorwiegend laufende Spiele zu unterbrechen. Das soll tatsächlich nur durch DDoS-Attacken geschehen und nicht durch Hacks.

Ein Hotfix wurde bereits aufgespielt, mit dem das Beenden von Spielen verhindert werden soll. Allerdings soll es nach wie vor Lags und Verbindungsabbrüche zu den Servern geben. Durch den Fix aber wird der Client automatisch versuchen, die Verbindung zu dem jeweiligen Match wiederherzustellen.

Wie Riot Games im offiziellen Forum angibt, habe man bereits einige Schritte unternommen, um die Angreifer zu identifizieren und sie dauerhaft aus dem eigenen Service zu bannen. Außerdem will man noch einen Schritt weitergehen und informierte bereits die zuständigen Behörden, um auch auf der rechtlichen Ebene die Kontrolle zu erhalten.

Die Lags und Serverabbrüche sind trotz des Hotfixes, welcher vor wenigen Tagen eingespielt wurde, nach wie vor vorhanden. Wann Riot Games das in den Griff bekommen wird, bleibt also abzuwarten.

League of Legends ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.