Zum MOBA-Phänomen League of Legends ist nun eine Dokumentar-Serie erschienen, die insgesamt drei Folgen beinhalten soll. Die erste Folge kann man auch bereits sehen.

League of Legends - Schaut die erste Folge der 'League of Legends'-Dokumentar-Serie von Riot Games

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 99/1011/1
Insgesamt ist die Dokumentation auf drei Folgen ausgelegt
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Riot Games' Free-To-Play-MOBA League of Legends wurde ursprünglich vom Warcraft 3 Mod Defense of the Ancients 2, kurz: DotA 2 inspiriert, entwickelte sich binnen kürzester Zeit nach der Veröffentlichung im Jahre 2009 zum bekannteren und beliebteren Titel. Auch heute ist League of Legends weiterhin ungeschlagen, obwohl sich immer mehr MOBA-Titeln auf dem Markt tummeln und um die Spieler buhlen.

Mittlerweile hat League of Legends täglich weit über 27 Millionen aktive Spieler, insgesamt über 70 Millionen Accounts und brachte Riot Games allein 2013 rund 624 Millionen US-Dollar ein. Das schlägt sich natürlich auch in der Zahl der Pro-Gamer und der Wettbewerbe nieder. Und diese Geschichte der Pro-Gamer und damit auch der große Erfolg von League of Legends erzählt Riot in der dreiteiligen Video-Dokumentation „Road to Worlds“.

Im ersten Teil der „Road to Worlds“-Videoreihe blickt Entwickler Riot Games auf die vergangenen Seasons zurück, und begleitet die Pro-Gamer auf ihrem Weg zu den League of Legends Weltmeisterschaften. In der ersten Folge stehen Fnatics xPeke und YellowStar sowie TPAs Bebe im Mittelpunkt. Erlebt Fnatics unvergesslichen Sieg bei der Dreamhack Season 1 und TPAs unerwarteten Triumph in Season 2 gegen die koreanischen Favoriten von Azubu Frost.

Die zwei nächsten Episoden der Doku-Reihe werden am Freitag, den 12. September und Montag, den 15. September veröffentlicht.

15 weitere Videos

League of Legends ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.