Riot Games hat die öffentlichen Chaträume in League of Legends geschlossen, wie in einem Forenpost zu lesen ist.

League of Legends - Riot schaltet öffentliche Chats ab

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 87/891/89
In League of Legends haben öffenlichte Chats erst einmal ausgedient.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Weiterhin nutzbar sind die privaten Chaträume sowie Nachrichten, wobei man die öffentlichen Chaträume sobald wie möglich wieder zurückbringen möchte. Der Grund für die Schließung: "Sie funktionieren in ihrer aktuellen Form nicht und können aktiv negative Erlebnisse für die Spieler (besonders neue Spieler) verursachen."

Das Problem in öffentlichen Chaträumen ist nicht nur der dort teilweise angeschlagene Ton, sondern sie werden auch fleißig von Elo-Boost-Spam, Betrügern und Verkäufern genutzt. Und das will Riot Games erst einmal unterbinden.

Riot erforscht nun erst einmal neue Möglichkeiten, um die Qualität in den Chaträumen zu steigern. Dabei hofft man auch auf Feedback der Community. Spieler sollen künftig feste Community-Gruppen erstellen können, in denen ihre Freunde und aber auch andere Spieler aus der Community anzutreffen sind.

Man solle einfach mit diesen Spielern in ein Spiel einsteigen können, ohne erst Einladungen zu verschicken. Der Vorteil einer solchen Gruppe ist es, mit Gleichgesinnten in Kontakt zu kommen – es können beispielsweise Gruppen für Casual-Spieler, Profis, Teams und so weiter erstellt werden.

League of Legends ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.