Riot Games kündigte einen neuen Patch zur dritten Vorsaison an und bringt mit diesem allerlei Verbesserungen ein. Allen voran ein neues Ligasystem für Ranglistenspiele, bei dem ihr nur dann einsteigen könnt, wenn ihr Level 30 erreicht habt und über mindestens 16 Champions verfügt.

League of Legends - Neues Ligasystem für Ranglistenspiele

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 89/931/1
In League of Legends wird ein neues Ligasystem eingeführt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Eine Liga besteht aus einer Rangliste mit insgesamt 250 Spielern der gleichen Klasse, wobei es mit Bronze, Silber, Gold, Platin, Diamant und Herausforderer sechs verschiedene Klassen geben wird.

Damit ihr in eine Liga der nächsten Klasse aufsteigen könnt, müsst ihr natürlich die Ranglistenspiele gewinnen. Dabei werden die Ligen, außer jene der Klasse Herausforderer, in fünf Divisionen gespalten, die den Fortschritt des Spieler bis zur nächsten Klasse anzeigen.

Sobald man 100 Ligapunkte gesammelt hat, wird eine Bester-aus-Drei-Divisionsserie gestartet, mit der man in die nächste Division der jeweiligen Liga aufsteigen kann. Befindet man sich bereits in der höchsten Division einer Liga, muss man an einer Bester-aus-Fünf-Beförderungsserie teilnehmen und kann im Falle des Sieges die nächste Klasse spielen.

Verliert ihr hingegen nach und nach, kann es passieren, dass ihr eine Division absteigt. Immerhin: ihr steigt nicht in eine niedrigere Klasse ab, wenn ihr euch in der niedrigsten Division befinden solltet.

Ansonsten nimmt der Patch zahlreiches Feintuning bei den items, den Champions und an der Karte Gewundener Wald vor. Nicht mit dabei sein wird der kommende Champion Thresh, da Riot weitere Tests auf einem speziellen Server vornehmen möchte.

Der Patch sollte im Laufe des Tages auf die europäischen Server aufgespielt werden.

League of Legends ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.