In unserem Ashe-Guide sagen wir euch alles Wissenswerte zu ihren Champion-Fähigkeiten, Items, Countern und Builds. Ashe, die Frostbogenschützin, ist nicht nur einer der ersten Champions, mit denen Spieler Berührung haben (sie wird im Tutorial von League of Legends gespielt), sie begleitet auch viele Spieler ihre ganze LoL-Karriere lang. Dafür gibt es viele Gründe: Sie ist einfach handzuhaben, günstig zu erwerben und bleibt dennoch ein effektiver Scharfschütze / Marksman. Vor einer Weile hat sie ein Rework erhalten, das ihre Spielweise etwas ändert.

Ashe, die Frostbogenschützin

In diesem deutschen Ashe-Guide stellen wir sie euch etwas genauer vor, mit ihren Fähigkeiten, Grundideen für Builds, Items und ihren Countern. So werdet in in Handumdrehen zum Ashe Pro! Wir stellen euch nacheinander die grundgelegenen Fähigkeiten von Ashe vor, ihre spezielle Spielweise mit Taktiken und Tipps und gehen dann zu ihren Kontern und Builds über, wo wir euch verschiedene Gegenstände vorschlagen - die Gegenstände und Items führen wir sowohl deutsch als auch englisch auf.

Ashe: Vor und Nachteile

An dieser Stelle ein paar Pro- und Contra-Punkte, die ihr beachten solltet, wenn ihr Ashe spielt.

Pro:

  • Einfach zu spielen
  • Leicht zu erlangen
  • Permanente Möglichkeit zu verlangsamen
  • Vielseitige und mächtige globale Ultimate
  • Eingebaute Aufklärung und Map Control
  • Guter beständiger Schaden
  • Durch Passiv und W guter Harass
  • Durch W einfacheres Farmen
  • Gute Reichweite

Contra:

  • Keinerlei Mobilität
  • Außer Ulti keinen harten CC
  • Durch fehlende Crits keine Schadens-Spikes
  • Hauptsächlicher Schaden durch normale Attacken
  • Kontert kaum jemanden

Ashe: Skills und Fähigkeiten

Wollt ihr mit der Frostbogenschützin Erfolg haben, müsst ihr ihre Skills kennen. Wir stellen sie euch nacheinander vor.

Passiv: Frostschuss (Frost Shot)

Alle normalen Angriffe und Fähigkeiten von Ashe verlangsamen ihr Ziel um 5 / 11 / 17 / 23 / 29 / 35 % für 2 Sekunden. Ashes normale Angriffe fügen verlangsamten Zielen stets 10% des Angriffsschadens als zusätzlichen Schaden zu. Dies ersetzt ihre Fähigkeit, kritische Treffer zu landen. Der zusätzliche Schaden erhöht sich um 1% des Angriffsschadens für jedes 1% Chance auf kritische Treffer.

Q: Fokus der Waldläuferin (Ranger's Focus)

Passiv: Ashe erhält jedesmal eine Steigerung Fokus für 4 Sekunden, wenn sie einen Gegner verlangsamt, das Maximum hierfür sind 5 Steigerungen.

Aktiv: Ashes Angriffstempo steigert sich um 20 / 25 / 30 / 35 / 40 % für 4 Sekunden und die Verlangsamung durch Frostschuss wird um 20% verstärkt. Ist Ashes Fokus maximal gesteigert, feuert sie außerdem bei jedem Angriff für die Wirkdauer eine Salve von fünf Pfeilen ab, die jeweils 115 / 120 /125 /130 /135 % des Angriffsschadens als Schaden zufügen.

W: Salve (Volley)

Ashe schießt kegelförmig 9 Pfeile nach vorne. Jeder Pfeil fügt beim Treffer 20 / 35 / 50 / 65 / 80 Schaden +100% Angriffsschaden zu und löst den Effekt von Frostschuss aus. Ein einzelnes Ziel kann nur von einem der Pfeile Schaden und Effekte erhalten, weitere Pfeile können treffen und werden "verbraucht", haben aber keine Wirkung.

League of Legends - Ashe Guide - Build, Items, Counter und Tipps

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 89/911/91
Ashes Volley ist früh ein gutes Werkzeug für Poke und zum farmen. Seine Nützlichkeit fällt später ab.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

E: Habicht-Schuss (Hawkshot)

Passiv: Alle 90 / 80 / 70 /60 / 50 Sekunden erzeugt Ashe eine Ladung von Habicht-Schuss, die sie lagert. Sie kann maximal 2 Ladungen mit sich führen.

Aktiv: Ashe verbraucht eine Ladung Habicht-Schuss und feuert einen Habicht auf einen beliebig weit entfernten Teil der Karte. Im Zielbereich und auf dem Flug deckt der Habicht feindliche und neutrale Einheiten auf, auch in Gebüschen, aber nicht, wenn sie getarnt sind. Im Zielbereich verweilt der Habicht ein paar Sekunden.

Packshot zu League of LegendsLeague of LegendsErschienen für PC

R: Verzauberter Kristallpfeil (Enchanted Crystal Arrow)

Ashe feuert einen riesigen Eispfeil in gerader Linie ab, der fliegt, bis er einen feindlichen Champion trifft oder die Map verlässt. Beim Flug und Einschlag gibt der Pfeil kurzzeitig Sicht. Trifft der Pfeil einen feindlichen Champion, fügt er magischen Schaden zu und betäubt den Champion. Schadensmenge und Länge der Betäubung richten sich nach der Flugdauer des Pfeiles. Umstehende feindliche Champions erhalten 50% des Schadens und werden verlangsamt. Der Schaden bei nahen Feinden beträgt 125 / 212 / 300 +50% Fähigkeitsstärke und die Betäubung dauert 1 Sekunde. Auf Maximalreichweite beträgt der Schaden 250 / 430 / 600 +100% Fähigkeitsstärke und die Betäubung dauert 3 Sekunden.

League of Legends - What is League of Legends?14 weitere Videos

Ashe: Grundlegende Taktik und Spielweise

Ashe wird üblicherweise als AD Carry in der Bot-Lane gespielt, obwohl sie dank ihrer konstanten Möglichkeit zur Verlangsamung und ihrer globalen Präsenz auch an anderen Positionen eine gute Figur machen kann.

Je nach Lane-Partner kann man in Kombination mit ihrer Q früh Druck aufbauen, mit ihrer W gut poken und sicher farmen. Dadurch, dass Crit-Chance für Ashe eine eher konstante Verbesserung als sprunghafte Spikes bedeutet, kann man gut einschätzen, welche Kämpfe man gewinnt und welche nicht. Ihre Slows helfen dabei, verhältnismäßig sicher zu harassen. Die Sicht ihres Habicht-Schusses hält die Lane etwas sicherer und kann den gegnerischen Jungle ausspähen.

Im Zweikampf kann kaum ein anderer Champion besser "kiten" - also den Feind durch sporadische Angriffe und Ausweichen von sich weghalten und gleichzeitig schädigen. Wenn ihr im Duell mit einem anderen Champion seid, gebt einen Schuss ab, rennt ein Stück, schießt wieder undsoweiter, um euren Feind zu zermürben. Ist euer Angrffstempo hoch genug und ihr habt euren Feind eh schon überrundet, ist es manchmal allerdings ratsamer, so viel wie möglich auf Konfrontation zu setzen.

Ihre Ultimate kann vielseitig eingesetzt werden. Früh ist sie ein gutes Engage-Werkzeug, das dank Stun und Schaden oftmals einen Kill sichert, wenn man mit ihr einen Kampf beginnt. Später kann sie Gruppen- und Teamkämpfe zum Vorteil des eigenen Teams drehen. Optimal ist dabei, den Pfeil auf mittlere Distanz abzufeuern, sodass seine Wirkung erhöht ist, man aber schnell genug aufschließen kann, um vom Stun zu profitieren.

Auf kurze Distanz kann man die Ulti defensiv einsetzen, um einem aufgerückten Champion zu entkommen, danach kann man mittels Frostschuss gut kiten. Die wirklich beeindruckenden Killsicherungen auf extrem lange Distanz mit der Ulti, wie man sie allerorten in Montagen sieht, sind zwar eindrucksvoll und befriedigend, aber nicht ganz leicht zu landen und setzen einige Erfahrung voraus. Anfangs ist es effektiver, sich die Ulti für andere Situationen aufzuheben.

League of Legends - Ashe Guide - Build, Items, Counter und Tipps

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 89/911/91
Ashes Ultimate hat unbegrenzte Reichweite und kann flexibel eingesetzt werden - zur Not auch, wie hier, auf kurze Reichweite.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ashe: Counter

Ashe bekommt schnell Probleme gegen Champions, die trotz ihrer Verlangsamung und dem Stun ihrer Ulti die Möglichkeit haben, schnell zu ihr aufzuschließen. Jeder Champion hat bessere Chancen gegen Ashe, wenn er Zaubersprüche wie Blitz (Flash) oder Läuterung (Cleanse) einsetzt, um Ashes CC zu relativieren und sie unter Druck zu setzen. Auch Items wie Flinker Krummsäbel (Mercurial Scimitar) machen ihr das Leben schwer.

Champions, die bereits einen Gap Closer / Ansturm eingebaut haben, haben somit natürlich einen natürlichen Vorteil gegenüber Ashe – wenn ihre Ulti nicht up ist und sie in Sachen Feed und Schaden zurückliegt, hat sie wenige Möglichkeiten, einen Frontalangriff mit starkem Burst gut abzuwehren. Auch Champions mit einer größeren Reichweite als Ashe bereiten ihr Probleme. Da ihr W anfangs einen hohen Cooldown hat und seine Effektivität im späten Spiel stark abfällt, können viele Champions diese Lücke ausnutzen – Ashe ist auf ihre normalen Angriffe als Hauptwaffe angewiesen, Champions mit weitreichenden Skills oder sogar Auto-Attacks können sie im Poke-Duell besiegen. Natürlich ist das bauen von Rüstung gegen Ashe höchst effektiv.

Ezreal

Oh weh. Ezreal hat fast alles, was Ashe das Leben schwer macht: hohen Schadens-Output, Mobilität und so ziemlich alle seine Skills haben eine Reichweite, mit der man Ashe zu Tode poken kann. Da kann die Frostbogenschützin fast nicht mithalten. Hätte Ez noch irgendeine Form von CC wäre es völlig vorbei. Gutes Zusammenspiel mit dem Lanepartner von Ashes Seite und voraussichtiges Poken mit der W sind Voraussetzungen dafür, Ez zu besiegen. Ansonsten sollte man passiv spielen und sich aufs Farmen verlegen, um ins Mid- und Endgame zu gelangen.

Graves

Wenn Graves Ashe anstürmt und seinen eigenen Kegelschuss landet, wächst kein Gras mehr. Seine normale Reichweite ist nicht sehr hoch, sodass er hier das Nachsehen hat, doch seine aggressive Spielweise ist brandgefährlich für Ashe. Eine Notfall-Ulti oder präventives Poken und Harassen können eine Menge Druck nehmen, ansonsten ist auch hier Defensive und warten auf befreundete Ganks die bessere Wahl.

Caitlyn

Caitlyns größte Stärke ist ihre Reichweite, sowohl ihre Auto-Attacks als auch ihre Q können Ashe schwer zusetzen, ohne dass unsere eisige Freundin wirklich gute Antworten drauf hätte. Versucht Ashe dann zu fliehen oder mit ihrem Lanepartner zu engagen, hat Caitlyn dank ihres Netzschusses auch in dieser Situation die Nase vorn.

Thresh

Thresh steht hier nur stellvertretend für alle tankigen Supports mit viel CC, die üblicherweise die Botlane unsicher machen. Auch Blitzcrank, Nautilus, Leona, sogar Braum mit seinem Slow und Stun-Potential können Ashe schwere Probleme bereiten. Wie natürlich auch Jungle-Ganks mit hartem CC.

Wen countert Ashe?

Es ist schwer zu sagen, ob Ashe jemanden richtig hart kontert, denn so funktioniert sie eigentlich nicht. Jemand ohne entsprechende Reichweite (Ashe hat die zweithöchste Angriffsreichweite im Spiel, Fähigkeiten wie Tristanas Passiv oder Twitchs Ulti nicht mit eingerechnet) und Gap-Closer hat gegen Ashe Schwierigkeiten, aber viel Glück dabei, solche Champions en masse zu finden – nicht jeder Champions ist Warwick. Durch ihr Kiting-Potential, ihren Schadensoutput und ihre konstante Verlangsamung plus Utility wie Aufklärung kann sie sich aber dennoch auch gegen viele andere Champions behaupten und ihrem Team auf verschiedene Weisen helfen. Kriegt sie dann etwas Feed und CS, wird ihr Schadensoutput brandgefährlich.

Ashe: Items und Build

Anstatt einen festen Build oder ein Set von Gegenständen für Ashe vorzuschlagen, nennen wir euch ein paar Kern-Items, um die sich Ashes Builds oft drehen. Die entsprechenden Runen und Masteries solltet ihr natürlich ergänzen.

Core-Items

Diese Items sind ein absolutes Muss für Ashe.

Klinge der Unendlichkeit (Infinity Edge)

So ziemlich das Core-Item für Ashe, denn auch, wenn sie nicht wie andere AD Carrys / Marksmen kritische Treffer verteilt, bedeutet jedes bisschen Crit-Chance für sie eine beständige Steigerung ihres Schadens – in Verbindung mit dem AD-Bonus auf Infinity Edge eine sehr deutliche Steigerung. Auch die einzigartige Passiv von Infinity Edge wirkt sich stark auf ihren Schaden aus, wenn auch die Mathematik dahinter dank Ashes Passiv etwas kompliziert ist.

Phantomtänzer (Phantom Dancer)

Für viele Marksmen eine sinnvolle Ergänzung zu Infinity Edge, sorgt der Phantom Dancer bei Ashe durch die erhöhte Crit-Chance für eine deutliche Schadenssteigerung. Und für einen Champions wie Ashe, der keinerlei Mobilitätsskills hat, ist jede kleine Steigerung Lauftempo Gold wert – wortwörtlich in diesem Fall. Das Angriffstempo ist im Zusammenspiel mit ihrer Q ebenfalls sehr gefährlich.

Beinschienen des Berserkers (Berserker's Greaves)

Die Stiefel der Wahl für die meisten AD Carrys und Ashe ist keine Ausnahme. Erhöht den Schadensoutput und hilft Ashe, die begehrten 5 Stacks für ihre Q vollzukriegen. Alternativ jedoch eignen sich auch...

Stiefel der Wendigkeit (Boots of Swiftness)

Der Grund, warum ihr diese Stiefel nachdenken solltet, ist recht einfach: Ashe ist langsam und hat keine Mobilität und von Haus aus keine gute Möglichkeit, CC abzuwehren. Diese Stiefel machen sie einfach schneller und sie kann sich besser gegen Slows wehren. Der Angriffsgeschwindigkeitsbonus auf den Beinschienen des Berserkers ist nützlich, kann aber durch andere Items gut ausgeglichen werden.

Optionale Items

Ihr solltet definitiv welche von diesen Items in eurem Build haben, aber es hängt von der Situation ab, welche: Rüstungsdurchschlag / Armor Penetration, wenn das Spiel voranschreitet und euer Schaden gegen tankige Champions deutlich abfällt. Lifesteal / Lebensraub, um besser in der Lane bleiben zu können und im Endgame mit massiven Heals Zweikämpfe zu gewinnen.

Schwarzes Beil (Black Cleaver)

In Kombination mit den anderen Angriffstempo-Items ist der Cleaver ein gutes Item, um die gegnerische Rüstung zu relativieren. Für Ashe ist er aber aus zwei Gründen besonders gut: Erstens, wie erwähnt, hilft ihr jedes bisschen Lauftempo, was der Cleaver durch seine Passiv in zwei Varianten bietet. Zum zweiten aber: Wenn Ashes Q aktiv ist, kann sie mit einer Barrage gleich 5 Stacks von der Passiv des Cleavers auf dem Feind landen und so seine Rüstung schlagartig um 25% senken. Das bedeutet massig Schaden.

Letzter Atemzug (Last Whisper)

Kein großes Geheimnis, Last Whisper ist schlichtweg das Mittel der Wahl, wenn es darum geht, als Marksman spät Schaden an tankigen Champs zu machen. Wichtig ist, dass man es weder zu früh noch zu spät kauft, also beobachtet im Mid-Game euren Schadensoutput und investiert, wenn ihr beginnt, weniger Schaden zu machen.

Statikk's Stich (Statikk Shiv)

Fast immer eine gute Ergänzung zu Infinity Edge, für Ashe aber besonders: Wenn sie zuerst eine W auf dem Feind landet und ihn so verlangsamt, ist es garantiert, dass ihr nächster Auto-Angriff kritisch trifft. Das sorgt mit Shiv für einen netten Burst, der halb physisch und halb magisch ist.

Blutdürster (Bloodthirster)

Eine gute Variante, wenn man Lebensraub / Lifesteal braucht. Sowohl zum Sustain in der Lane gut als auch für seinen Schild, der der sonst so zerbrechlichen Ashe etwas Überlebensfähigkeit verleiht. Kauft euch Midgame erstmal nur das Vampirische Zepter und vollendet den Bloodthirster später.

Klinge des gestürzten Königs (Blade of the Ruined King)

Eine etwas offensivere Lifesteal-Variante mit gutem Schadenspotential und einer für Ashe nützlichen Active – zum Beispiel, um einem Feind mit gestohlenem Lauftempo zu entkommen und sich dabei zu heilen.

Flinker Krummsäbel (Mercurial Scimitar)

Ein eher selten gebautes Item, das für Ashe aber nützlich sein kann, insbesondere, wenn der Feind viel CC mitbringt. Unsere frostige Freundin erhält Angriffsschaden, was natürlich gut ist, Magieresistenz ist auch immer gut - vor allem aber kann sie sich alle 90 Sekunden aus sämtlichem CC befreien und kriegt sogar einen kurzen explosiven Speed Boost, der ihr angesichts ihrer sonstigen Langsamkeit ohne Mobilitätsskills öfter als einmal das Leben retten kann und wird. Holt euch, falls ihr viele Probleme mit CC habt, mittelfristig die Quecksilberschärpe und baut sie später zum Krummsäbel aus.

Schutzengel (Guardian Angel)

Ein defensives Item zur Abrundung des Builds ist meist eine gute Idee. Je nach gegnerischem Team können das spezialisierte Items wie Schleier der Todesfee / Banshee's Veil sein, aber als Grundlage und gutes Allround-Item macht ihr mit Guardian Angel nichts verkehrt. Rüstung und Magieresistenz sind beide nützlich und vor allem wird euch der mächtige passive Bonus gute Dienste leisten - trotz aller Trickserei geht ein zerbrechlicher und langsamer Champion wie Ashe ganz gerne mal hops. Holt euch im Midgame, je nachdem, wer euch im feindlichen Team die meisten Schwierigkeiten macht, erst die Rüstungs- oder Magieresistenz-Items und baut sie später zum Schutzengel aus.

Weiterer Lesestoff: