Seit September 2017 gibt es keine Level-Grenze für Accounts in League of Legends mehr. Riot Games haben das Level-Cap rausgeschmissen und damit genau das Richtige getan zu haben. Denn seitdem ist ein Rennen um den Thron des Level-Königs in League of Legends entbrannt, der nun wieder einen neuen Meilenstein erreicht hat.

League of Legends - Erster Spieler erreicht Level 300

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 98/1011/101
Level 300 in League of Legends? Krass!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der Spieler "Nolife Raphael" hatte bereits das Rennen um die Level-100-Krone vor einigen Monaten gewonnen. Nun hat er Level 300 (zum Zeitpunkt der News bereits 307) in League of Legends erreicht. Schneller als die Entwickler erwartet hätten. Einer der Entwickler musste Raphael bereits mitteilen, dass die Stufenbelohnungen zu einem späteren Zeitpunkt nachgereicht werden müssen, weil keiner damit so schnell gerechnet hat. Um so schnell aufzusteigen, nutzt Raphael die Bot-Matches in League of Legends. Vor jedem Match nutzt er zwei XP-Booster aus dem Ingame-Store, die er für Echtgeld gekauft hat. Dann stürzt er sich mit Jinx und zwei Freunden in schelle Matches und bekommt dadurch eine Menge XP.

Bilderstrecke starten
(46 Bilder)

Grinden, grinden und noch mehr grinden

Einige User haben ausgerechnet, dass es 793.152 Erfahrungspunkte von Level 30 (dem ehemaligen Level-Cap) bis zu Stufe 300 braucht. Umgerechnet entspricht dies etwa 2500 Spielen gegen Bots. Das sind etwa 334 Stunden Spielzeit ohne Lade- und Wartezeiten. Einige LoL-Spieler haben Raphael bereits bei seinem ersten Erfolg gefragt, warum er sich seine Freizeit mit Bot-Matches in LoL kaputt machen würde. Seine Antwort: Anfangs war es schnell langweilig. Aber von Zeit zu Zeit ist es angenehm, keine toxischen Spieler in einem Match zu haben.

League of Legends ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.