Riot Games führen den ARAM-Spielmodus als offiziellen Modus in das MOBA-Game League of Legends ein.

League of Legends - ARAM-Spielmodus offiziell eingeführt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 99/1051/105
In der Heulenden Schlucht des MOBA-Games League of Legends wird der neue ARAM-Modus gespielt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Im All-Mid-All-Random-Modus bekriegen sich die Spieler auf einer einzigen Lane mit zufällig zugeteilten Helden. Der Modus war bisher nur über die selbst erstellten Karten spielbar, erfreute sich aber so großer Beliebtheit, dass sich die Entwickler jetzt dazu entschlossen haben, ihn zu einem offiziellen Spielmodus zu machen.

Der offizielle ARAM-Modus spielt in der Heulenden Schlucht. Über das Matchmaking betretet ihr die Lane, bekommt einen Helden zugewiesen und könnt loslegen. Wer nicht zufrieden damit ist, welcher Held ihm zugewiesen wurde, kann sich Punkte erspielen, mit denen man sich einen anderen Champion - allerdings wieder per Zufall - zuteilen lassen kann.

Außerdem wurde die Eishexe Lissandra als neuer Held vorgestellt. Lissandra setzt als mana-effiziente Magierin mehr auf Massenkontrolle und ihr Kite-Potenzial als auf pure Schadensspitzen. Zudem ist sie in der Lage, einen Gegner mit der Fähigkeit "Eisgrab" gefrieren zu lassen, was Schaden verursacht und ihn kurz betäubt. Mit dem "Eisgrab" auf sich selbst angewandt, macht sie sich für kurze Zeit unverwundbar.

League of Legends ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.