Production Director Jason Chayes kam auf den aktuellen Stand der Dinge von Hearthstone: Heroes of WarCraft zu sprechen und meinte, dass nun alle für die Veröffentlichung der Beta-Version geplanten Features integriert wurden.

Hearthstone: Heroes of WarCraft - Der aktuelle Stand der Dinge

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 43/491/49
Hearthstone: Heroes of WarCraft wird Free2Play sein.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zuletzt wurde hauptsächlich an der Überarbeitung der Arena, der Feinabstimmung der Quests und Verbesserung der Benutzeroberfläche gearbeitet. Jetzt kümmert man sich noch um die Verbesserung der Infrastruktur und behebt Fehler, so dass einer Beta letztendlich nichts mehr im Wege steht.

Die soll noch vor Ende des Sommers kommen, wobei Europa und Korea / Taiwan ein wenig länger warten müssen. Dafür erhalten diese Region jeweils komplett lokalisierte Clients. Wer Beta-Tester ist und sich Kartenpackungen oder den Zugang zur Arena mit realem Geld kauft, erhält die goldene, legendäre Karte von Gelbin Mekkadrill als Geschenk.

Wie viele Tester an der Beta teilnehmen dürfen, verriet Blizzard noch nicht. Anfangs soll die Zahl gering ausfallen und erst nach und nach erhöht werden. Auch eine offene Beta ist für später geplant, so dass jeder Interessierte testen darf.

Für Blizzard liegt die Priorität auf der PC- und Mac-Version - ganz vergessen wurde die iPad-Fassung jedoch nicht. Hierzu konnte laut Chayes ein plattformübergreifender Spieltest erfolgreich durchgeführt werden.

Übrigens begann Hearthstone: Heroes of WarCraft ursprünglich als Experiment für einen neuen Ansatz zur Spieleentwicklung. Inzwischen ist es ein eigenständiges Projekt.

Hearthstone: Heroes of WarCraft ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.