Auf der offiziellen Website des Onlinespiels Hearthstone: Heroes of WarCraft gibt Blizzard einen Einblick, wie man mit dem Spiel vorankommt.

Hearthstone: Heroes of WarCraft - Blizzard spricht darüber, wie sie mit dem Onlinespiel vorankommen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 43/491/49
Das Onlinespiel Hearthstone: Heroes of WarCraft soll noch 2013 erscheinen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So wurden Quests eingeführt, über die ihr an die neue Währung Gold kommt. Gold dürft ihr entweder dazu nutzen, um neue Kartenpackungen zu kaufen oder die Schmiede zu betreten.

Ihr könnt durch Erfolge auch in Stufen aufsteigen, um Basis- sowie goldene Basiskarten zu erhalten. Dabei ist es egal, ob ihr einen Kampf gewinnt oder verliert. Gewonnene Kämpfe bringen euch allerdings mehr Erfahrungspunkte ein.

Außerdem wurden neue Karten eingeführt, darunter der Schildschlag, der einem Diener für jeden eurer Rüstungspunkte 1 Schaden zufügt oder Fernsicht, über die ihr eine Karte zieht, die (3) weniger kostet. Neu ist auch die Karte Savannenhochmähne, welche die Fähigkeit Todesröcheln einsetzt, über die ihr zwei Hyänen (2/2) herbeiruft.

Neue Kartenumrandungen, aktualisierte Karten und einiges mehr haben die Entwickler bei Blizzard ebenfalls in die neueste Version des Onlinespiels Hearthstone: Heroes of WarCraft eingebaut. Das Free2Play-Spiel soll noch in diesem Jahr erscheinen.

Hearthstone: Heroes of WarCraft ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.