Bei all dem Hype um den FUT-Modus gehen die Pro Clubs meist etwas unter. Deswegen versprach EA bei FIFA 18 Neuerungen und viele Updates für den neuen Spielmodus. So werden die Pro Clubs jetzt noch umfangreicher und eure Möglichkeiten erweitern sich um ein Vielfaches. Findet heraus, was bei den Pro Clubs neu ist und wie ihr die Skill-Punkte schnell verdienen und am besten verteilen könnt.

Habt ihr schon alle Achievements zu FIFA 18 freigeschaltet? Schaut in unser Video, um rauszufinden, wie ihr die Trophäe Schlachtenbummler freischalten könnt:

FIFA 18 - Schlachtenbummler: Achievement-Guide15 weitere Videos

Was die Pro Clubs so reizvoll macht, ist die Mischung aus Online-Modus und dem Aufwand, den man in den eigenen, spielbaren Profi steckt. Ähnlich wie beim Story-Modus rund um Alex Hunter könnt ihr hier euren Profi skillen und auf der Skillleiter nach oben steigen lassen. Viele Funktionen sind aus FIFA 17 bekannt, doch neuerdings warten Erweiterungen auf euch, die den Spielspaß noch steigern.

Werdet euer eigener Pro

In den Pro Clubs habt ihr die Chance, euren eigenen Profi-Spieler zu gestalten und ihn dann online gegen Freunde und andere Talente antreten zu lassen. Dabei kann es zu spannenden Matches kommen, denn ihr entscheidet, wie diese aufgebaut sind.

FIFA 18 - Pro Clubs - Die besten Funktionen für euren Profi

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 24/261/26
Gestaltet in den Pro Clubs von FIFA 18 einen Profi mit euren liebsten Spieleigenschaften
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zu Beginn erstellt ihr euren Profi. Dabei habt ihr die Auswahl aus einer Menge Attributen und Eigenschaften, die eurem Pro eine ganz eigene Spielweise verleihen. Im obligatorischen Skill-Baum verteilt ihr freigespielte Erfahrungspunkte und lasst euren Profi so an seinen Aufgaben wachsen. Verbessert sein Dribbling und sein Tempo oder skillt den Spieler durch sein Passspiel zu einem starken Verteidiger.

Entscheidet welche Position euer Spieler einnehmen wird. Wird er als Stürmer Tore schießen? Oder spielt ihr lieber in der Verteidigung oder im Mittelfeld? Insgesamt könnt ihr drei Spielstile wählen, sodass ihr zwischen verschiedenen Stilen wechseln könnt und das Match Making vereinfacht. Die Verteilung eurer Skill-Points ist ausschlaggebend dafür, wie schnell ihr vorwärts kommt. Spezialisiert euch für ein starkes Spiel, statt einen Allrounder zu gestalten. Da ihr drei Spielstile zur Wahl habt, könnt ihr eure Skilling perfekt aufteilen.

Was gibt es Neues bei den Pro Clubs?

Zu Beginn sammeln sich alle Spieler in der Lobby, wo ihr die Aufstellung planen könnt. Im Gegensatz zum Vorgänger soll dies durch die Neuerungen nun deutlich einfacher und weniger langatmig sein:

Packshot zu FIFA 18FIFA 18Release: Nintendo Switch, PC, PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One: 29.9.2017 kaufen: Jetzt kaufen:
  • In der Spiel-Lobby seht ihr alle Spieler und ihr habt die Wahl, welche Position ihr besetzen wollt.
  • Wählt einen euer drei Spielstile.
  • Spezialisiert euch dann noch auf eure Rolle. Werdet ihr ein Elfmeterschütze oder doch lieber Mannschaftskapitän?
  • In der Aufstellung sucht ihr dann die gewünschte Formation aus.
  • Die Einstellungen lassen euch die Wahl, mit welchen Gegnern ihr es zu tun haben wollt und in welchem Trikot ihr eure Mannschaft kleidet.
  • Zuletzt könnt ihr auch noch entscheiden, um was für einen Spieltyp es sich handeln soll. Hier habt ihr die Wahl zwischen Liga-, Pokal- und Freundschaftsspiel.

Habt ihr eure Vorlieben getroffen, kann das Online-Spiel losgehen und ihr kickt euch durch eine breite Möglichkeit an Matches. In diesen sammelt ihr wiederum Erfahrungen, die ihr in die Skills eurer Pros investieren könnt.

Skill-Points richtig verteilen

FIFA 18 - Pro Clubs - Die besten Funktionen für euren Profi

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden2 Bilder
Die Skill-Points könnt ihr in den Pro Clubs je nach Belieben verteilen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Je mehr Spiele ihr absolviert, desto mehr Skill-Points landen auf eurem virtuellen Konto. Aber wie setzt ihr diese richtig ein? Wir zeigen euch, wie ihr die Skill-Punkte verteilen könnt, damit ihr das beste aus euren Spielstilen holt. Da ihr insgesamt drei verschiedene Spielstile anlegen könnt, solltet ihr darauf achten, dass sich die Profile nicht allzu sehr ähneln. Die Skill-Punkte könnt ihr auf die folgenden Eigenschaften verteilen:

  • Körper
  • Defensive
  • Dribbling
  • Passen
  • Schießen
  • Tempo

Je nach Position solltet ihr also den Fokus auf verschiedene Attribute legen. Jeder Spielstil hat somit seine eigenen Schwerpunkte und auf diese solltet ihr auch setzen:

  • Sturm: Legt vor allem Wert auf Tempo und Schießen! Euer Spieler muss zum Abschuss kommen und sich vor allem an der Spitze behaupten können. Wollt ihr einen kopfballstarken Spieler, müsst ihr zudem noch die Eigenschaft Körper skillen.
  • Mittelfeld: Egal, ob zentrales oder äußeres Mittelfeld, ihr solltet Skill-Points bei Dribbling und Passen anlegen. Spielt ihr dann außen, ist Tempo wichtig. Legt ihr auf defensives Mittelfeld Wert, solltet ihr zudem Defensive skillen.
  • Verteidigung: Wie zu erwarten, braucht ihr hier Defensive, zudem müsst ihr euch durchsetzen können, also setzt auf Körper und damit ihr den Ball nicht vor die Füße des Gegners spielt, ist Passen von Bedeutung.

In den Unterpunkten der Skill-Bäume habt ihr eine große Auswahl, mit der ihr eure ganz persönlichen Vorlieben im Spielstil ausbauen könnt. Dabei ist es ebenso abhängig davon, wie euer Spieler auftreten soll. In der Defensive könnt ihr beispielsweise eher das Abfangen skillen, oder einen aggressiveren Spielstil wählen und ihn im Grätschen verbessern. Ebenso könnt ihr euren Pass-Spieler im kurzen oder langen Pass-Spiel ausbauen oder ihn zu einem Flanken-Profi machen.