eSports wird 2022 zur olympischen Disziplin. Bei den Asian Games 2022 wird es in mehreren Games Medaillen für die Spieler geben. Schon vorher wird es erste Ausscheidungen geben, bei denen sich die Athleten um einen Startplatz streiten. Dann geht es vermutlich in den Kategorien FIFA, StarCraft 2 und League of Legends rund.

eSports - Videospiele werden 2022 bei den Asia Games zur Medaillen-Disziplin

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 86/911/91
eSports-Spiele werden nun auch als Disziplin anerkannt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das asiatische Olympiakomitee hat die große Neuerung für eSports-Titel vor kurzem bekanntgegeben. Die Asian Games finden - genau wie die olympischen Spiele - alle vier Jahre statt. 2022 werden sie in Hangzhou in China stattfinden. Wer rechnet, wird bemerken, dass 2018 bereits Asian Games stattfinden werden. Diese finden dann in Jakarta und Palembang in Indonesien statt. Dort werden die Games allerdings vorerst nur als Show-Disziplin ausgetragen.

Bilderstrecke starten
(46 Bilder)

Hinweise auf die Disziplinen

Bislang werden die eSport-Disziplinen der Asian Games 2022 noch geheim gehalten. Im September dieses Jahres finden aber bereits die AIMAG (Asian Indoor and Martial Arts Games) statt, bei denen ebenfalls einige Titel auf dem Plan stehen. Dazu zählen FIFA 17, MOBA-Games, wie Dota 2 oder League of Legends und "RTA-Games" (Real Time Attack). Hinter letzterem könnten sich Shooter oder Strategiespiele verbergen. Natürlich werden sich die Spiele bis 2022 noch ändern. Bis dahin wird beispielsweise FIFA 17 sicherlich kein aktuelles Thema mehr sein.