Das Thema leistungssteigernde Substanzen (PED = performance enhancing drugs) bei eSports beherrschte in der jüngsten Vergangenheit die Schlagzeilen, als Counter-Strike-Profi Kory "SEMPHIS" Friesen die Nutzung von "Adderall" während eines ESL-Turniers bestätigte.

eSports - Leistungssteigernde Substanzen: ESL führt künftig Drogentests durch

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zueSports
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 78/791/79
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bei derartigen Turnieren geht es um viel Geld: bei besagter Veranstaltung konnten Preisgelder in Höhe von über 200.000 Euro gewonnen werden. Nun versucht die ESL mit der Schaffung einer Anti-PED-eSports-Richtlinie mit der Unterstützung durch die NADA (Nationale Anti Doping Agentur mit Sitz in Bonn) dagegen vorzugehen.

"Das gemeinsame Ziel ist es, eine Anti-PED-Richtlinie zu schaffen, welche sowohl fair und realisierbar ist, als auch die Privatsphäre der Spieler schützt und gleichermaßen eindeutige Testergebnisse liefert. Zusätzlich wird die ESL mit der WADA (World Anti Doping Agency mit dem Hauptsitz in Montreal, Kanada) kooperieren, um aktiv die Erstellung, Durchführung und Internationalisierung dieser Richtlinie in Regionen wie den Vereinigten Staaten, Asien und Australien umzusetzen", heißt es.

Oder mit anderen Worten: künftig werden auf Turnieren Drogentests durchgeführt. Das Anti-PED-Programm werde allen teilnehmenden Spielern an Events zur Verfügung gestellt, die von der ESL organisiert, veranstaltet oder produziert werden.

"Das Ziel dieses Programmes ist die Gewährleistung, dass Spieler mit Informationen und struktureller Unterstützung versorgt sind, um Ihnen bei dem physischen und emotionalen Druck zu helfen, der auf dem höchsten Niveau des kompetitiven Gaming bei vielen verursacht wird", heißt es weiter.

Die ESL will "Sofortmaßnahmen" ergreifen, mit denen die "Unternehmenswerte von beispielhaftem Sportsgeist und Integrität gewährleistet und sichergestellt" werden sollen. Daher werde man "mit sofortiger Wirkung PED-Hauttests auf der ESL One Cologne im August" einführen.

Die Kontrollen sollen bei jedem Event innerhalb der Intel Extreme Masters, ESL One und ESL ESEA Pro League durchgeführt werden, sobald die Richtlinie etabliert und das Regelwerk der Turniere auf den neuesten Stand gebracht wurde.

Wer an den Turnieren teilnimmt, wird von dem jeweiligen Team Manager und/oder Eigentümer über die Veränderungen im Regelwerk informiert: "Dabei wird es sich um eine Liste der verbotenen Substanzen handeln, die Methoden der Tests und die disziplinarischen Folgen für Spieler, welche der unerlaubten Verwendung der PEDs überführt werden und/oder deren Nutzung eingestehen."

Welche Videospiel-Genres spielt ihr am liebsten?

  • 2807Rollenspiele
  • 1486Action-Adventures
  • 1266Shooter
  • 1064Strategiespiele
  • 921Adventures
  • 668Horror
  • 542Hack-and-Slay
  • 506Jump-and-Runs
  • 438Rennspiele
  • 345Puzzle und Geschicklichkeit
  • 321Sport
  • 237Prügelspiele
Es haben bisher 4300 Leser ihre Stimme abgegeben.Weitere Umfragen