Bei Electronic Arts werden bereits seit geraumer Zeit alle Sporttitel unter dem Label EA Sports veröffentlicht. Nun hat auch die ESL beschlossen, die Sportspiele unter einem speziellen Namen laufen zu lassen. Die neue Marke heißt dabei ESL Sports. Einen ersten prominenten Sponsor konnte die erfolgreichste Liga auch bereits gewinnen.

Der Prozessorenhersteller Intel, der seit Jahren in der ESL engagiert ist, wird sich auch bei der ESL Sports engagieren. Als Preise soll es im Motorsportbetrieb der Liga unter anderem einige Formel 1-Utensilien zu gewinnen geben, die von Intel gesponsort werden.