Vom 11. bis 13. Juli fand in Las Vegas, in den USA wieder die Evolution Championship Series, kurz EVO 2014 statt, und es wurden wieder die Besten der Besten einer Reihe an Beat-'em-ups gekrönt.

eSports - EVO 2014: Gewinner und Final-Fights

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zueSports
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 79/801/80
Auch die diesjährige EVo 2014 war ein voller Erfolg (Bild von shoryuken.com)
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dieses Wochenende findet Valves The International vom 18. bis 21. Juli in der KeyArena im Seattle Center in Seattle statt. Der sensationelle preispool mit über 10 Millionen Dollar lockt Teams wie Zuschauer wie Medien gleichermaßen an.

Doch vom 11. bis 13. Juli fand in Las Vegas zwar ein in finanzieller Hinsicht weniger ebenbürtiges, dafür in Sachen Spannung, Hingabe und Enthusiasmus mindestens gleichwertiges Turnier statt - Die Evolution Championship Series, die sich auf Beat 'em Ups spezialisiert hat. Das Turnier, das 1996 noch als Battle in the Bay begann, fand in diesem Jahr nunmehr zum 13. Mal seit der Umbenennung in Evolution Championship Series statt.

Und auch in diesem Jahr wurden weder Veranstalter noch Zuschauer enttäuscht. Die angetretenen Spieler lieferten sich teilweise spektakulärste Matches, die für offene Münder sorgten.

Im Folgenden die jeweiligen Gewinner der einzelnen Spiele und die Highlights:

Ultra Street Fighter IV: Sieger: Olivier Hay alias Meltdown/Luffy, Frankreich, Charakter: Rose.

Das Besondere an diesem Sieg war nicht etwa, dass Olivier 'Luffy' Hay es vom Losers' Bracket bis ins große Finale gegen Masato 'Bonchan' Takahashi aus Japan schaffte, sondern, dass Hay das gesamte Turnier mit einem PS1-Controller spielte. Damit bewies er eindrucksvoll, dass es tatsächlich mehr auf das Meistern des Controllers ankommt, und weniger auf die Steuerungsoption an sich. All das teure Geld für Fighting-Boards völlig umsonst.

King of Figters XIII: Sieger: Zhuojun Zeng alias Qanba/Xiao Hai, China, Charakter: EX Iori / Mr. Karate / Kim.

BlazBlue: Chrono Phantasma: Sieger: Keiji Okamoto alias Garireo, Japan, Charakter: Litchi.

Sicher einer der am meisten unterschätzten Beat 'em Ups. Umso beeindruckender das Finale zwischen Keiji 'Garireo' Okamoto und Ryo 'Dogura' Nozaki. Einer der intensivsten Kämpfe des Turniers.

Ultimate Marvel vs Capcom 3: Sieger: Justin Wong alias EG/JWong, USA, Charakter Wolverine / Storm / Akuma.

Und wieder sorgte Justin Wong von Evil Genius für ein furioses Turnier. Wie schon in den Turnieren zuvor, bewies er wieder einmal, dass er selbst im Angesicht einer drohenden Niederlage den Kampf zu seinen Gunsten umdrehen kann. Nur das Jubeln sollte er noch einmal üben.

Super Smash Bros. Melee: Joseph Marquez alias C9/Mang0, USA, Charakter: Fox, Falco.

Injustice: Gods Among Us: Sieger: Dominique McLean alias RG/SonicFox, USA, Charakter: Batgirl.

Killer Instinct: Sieger: Emmanuel Brito alias KN.RM/CDjr, USA, Charakter: Sadira, Jago.

Tekken Tag Tournament 2: Sieger: Hyun-jin Kim alias Twitch/DCR, Südkorea, Charakter: heihachi / Armor King.