Wie jedes Jahr veröffentlicht "Games-Services", das Gründungs- und Veranstaltungsunternehmen des ESWC, die Liste mit jenen Spielen, die als offizielle Disziplinen ausgewählt wurden. Ausgehend von dieser Liste werden weltweit die Vorausscheidungen organisiert. "Unsere Wahl der Spiele erfolgt unabhängig, auf Basis ihrer internationalen Bekanntheit, ihres wettbewerbsfähigen Gameplay sowie ihrer Eignung, Zuschauer zu fesseln und Emotionen hervorzurufen", bestätigt Matthieu Dallon, Geschäftsführer von Games-Services.

Counter-Strike 1.6 - PC

Action- und Strategiespiel, Ego-Shooter, gespielt im 5-er Team mit Coach

Siegerpreisgeld: 160,000$ (Turnier 1 Mixed)

Siegerpreisgeld: 40,000$ (Turnier 2 nur für Mädchen)

Quake 4 - PC

Action-Spiel, Ego-Shooter, Spieler gegen Spieler

Siegerpreisgeld: 40,000$ (Turnier Mixed)

Warcraft III TFT - PC

Strategiespiel in Echtzeit, Spieler gegen Spieler

Siegerpreisgeld: 40,000$ (Turnier Mixed)

Gran Turismo 4 - PS2

Rennspiel, Spieler gegen Spieler

Siegerpreisgeld: 40,000$ (Turnier Mixed)

Pro Evolution Soccer 5

Fußball-Simulation, Spieler gegen Spieler.

Siegerpreisgeld: 40,000$ (Turnier Mixed)

Trackmania Nations ESWC - PC

Version « Trackmania Nations - ESWC » auf PC

Autorennen, Spieler gegen Spieler

Siegerpreisgeld: 40,000$ (Turnier Mixed)

Das 4. Electronic Sports World Cup (ESWC) findet vom 27. Juni bis 2. Juli 2006 in Paris Bercy statt, das weltweit größte Event im Bereich der Computer Games, bei dem 800 Teilnehmer aus 50 Ländern erwartet werden. Den Siegern aus dem Finale winkt ein Preisgeld von insgesamt 400,000 US-Dollar und internationales Renommee! Der Electronic Sports World Cup wird zu einem immer wichtigeren Medienereignis. Beim Event 2005 wurden insgesamt 150 Stunden auf 500 Fernsehkanälen weltweit übertragen.

Sportliche Weltqualifikationen

Genauso wie bei herkömmlichen Sportereignissen finden bereits im Vorhinein Vorausscheidungen statt, die von Mitgliederorganisationen in 50 Ländern durchgeführt werden. Von Januar bis Juni 2006 werden daher bei Tausenden Computer Games Turnieren auf der ganzen Welt Amateure und Profis um Tickets für die Endrunde in Paris kämpfen. Jedes Land ermittelt dazu zwischen Mai und Juni 2006 seinen jeweiligen Landessieger, der seine Heimat anschließend beim großen Showdown in Paris Bercy vertritt.