Auf der gamescom 2014 werden nicht nur Spiele präsentiert, es wird auch professionell gezockt. Beim allerersten Red Bull Gaming vom 11. bis 17. August 2014 können sich Profis mithilfe von Experten der Sporthochschule Köln auf ihre nächsten Matches vorbereiten, und ambitionierte Hobby-Gamer an Workshops teilnehmen.

eSports - Die Highlights des E-Sport-Events Red Bull Gaming Ground *Update*

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 91/931/93
Beim Red Bull Gaming Ground treffen Profis und Hobby-Gamer aufeinander
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Gaming-Fans sollten nicht nur den 13. bis 17. August, die gamescom 2014, dick im Kalender ankreuzen, sondern auch den 11. bis zum 17. August. Denn da findet unweit der gamescom ein weiteres Event für Gamer statt - die allererste Red Bull Gaming Ground.

Die ersten beiden Tage vom 11. bis 12. August sind als Pro-Gamer-Bootcamp für Pro-Gamer reserviert. Hier erhalten sie von Experten der Sporthochschule Köln und Beachvolleyball-Olympiasieger Julius Brink Tipps und Hilfestellungen, um sich auf ihre nächsten Matches vorzubereiten.

Die nächsten drei Tage vom 13. bis 15. August sind nur für Anfänger reserviert. Hier dürfen aufstrebende Talente gemeinsam mit den Profis trainieren und ihre Skills verbessern.

Vom 11. bis 15. August findet jeweils am Ende eines Tages ab 19 Uhr ein Meet & Greet mitsamt leckerem BBQ, und von 20 bis 22 Uhr Show-Matches statt. Die Spiele: League of Legends, StarCraft 2, DotA 2, FIFA 14 und Hearthstone. Karten für diesen öffentlichen Teil kann man hier für 5 Euro erhalten.

Wenn die Massen am Wochenende die gamescom 2014 stürmen und dort stundenlang in der Schlange stehen, gilt auf dem Red Bull Gaming Ground das Motto: Funcraft - BBQ von 12 bis 21 Uhr, Meet & Greets, Beat-The-Pro-Matches, in denen die Zuschauer versuchen können, die Profis zu schlagen, Zuschauer-Turniere und Public-Viewing der LCS-Finals. Und das Beste: Das Ganze ist am Wochenende kostenlos. Wer nicht dabei sein kann, darf sich die Spiele dennoch im Livestream ansehen.

Update:

Die Highlights des eSport-Events Red Bull Gaming Ground

Eines der Ziele des eSport-Events Red Bull Gaming Ground auf der gamescom 2014 war es, den deutschen eSport in das richtige Licht zu rücken und ihn als seriösen Sport darzustellen. Und das ist mit den Experten der Deutschen Sporthochschule Köln und durch einen Kurs mit Beachvolleyolympiasieger Julius Brink auch gelungen.

Eines der Highlights waren Seminare der Deutschen Sporthochschule Köln
unter der Leitung von Prof. Dr. Ingo Froböse. Die Deutsche Sporthochschule Köln beschäftigte sich intensiv mit dem Thema eSport und seinen Parallelen zum klassisch definierten Sport.

eSports - Die Highlights des E-Sport-Events Red Bull Gaming Ground *Update*

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 91/931/93
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So gab es neben den theoretischen Inhalten zu ausgewogener Ernährung und ausreichender Bewegung außerdem zielgerichtete Kräftigungsübungen und Schnellentspannungsverfahren zur Ausübung während langer Wettkämpfe.

Beachvolleyball-Olympiasieger 2012 Julius Brink nannte Know-How, Teamfähigkeit, Mut und innerer Antrieb als die vier essenziellen Eckpfeilern, die zum sportlichen Erfolg beitragen. Das Verlieren gehöre aufgrund des deutlich höheren Lerneffektes jedoch ebenfalls zu einer Profikarriere. Auch wenn Niederlagen enttäuschend sein können, so dienen sie doch zur konstruktiven Verbesserung der eigenen Fähigkeiten.

Darüber hinaus trainierten Profis den Gaming-Nachwuchs an drei Tagen, darunter in den Spielen FIFA 14, League of Legends, StarCraft II, Hearthstone und Dota 2. Die Die erfahrenen Gamer vermittelten ihre Fähigkeiten und Wissen, während die Rookies ihrem ersten professionell aufgezogenen Training beiwohnten.

Täglich jeden Abend ab 19 Uhr konnten die Besucher schließlich ihre eSport-Idole hautnah erleben: Dabei gab es unzählige Beat-The-Pro-Matches, bei denen sich die Fans mit den Pro-Gamern duellieren konnten und Show-Matches, die auch im Live-Stream übertragen wurden.