Seit Jahren kämpfen Mannschaften aus ganz Europa um den Titel der EU LCS-Meisterschaft - die europäische Königsklasse der League of Legends-Wettbewerbe. Doch aufgrund von Relegationen und Neueinkäufen kann der gemeine Zuschauer schon mal die Übersicht verlieren. Dem wollen wir hiermit entgegenwirken. Hier findet ihr alle aktuellen EU LCS-Teams im Detail!

Zunächst noch ein paar Worte zum Ligasystem an sich, falls ihr die vorigen Teile von “eSport erklärt” verpasst haben solltet: Die EU LCS nutzt ein Gruppensystem: In Gruppe A und Gruppe B treten jeweils fünf Mannschaften gegeneinander an. Die drei besten Teams der jeweiligen Gruppe qualifizieren sich für ein Playoffs-Turnier, bei dem mithilfe eines K.O-Systems der europäische Meister ermittelt wird. Die beiden letztplatzierten Teams der Gruppen müssen ein Relegations-Turnier bestreiten, bei dem sie sich gegen die besten beiden Mannschaften der EU Challenger Series, der europäischen zweiten Liga, behaupten müssen.

Ebenfalls wichtig: Pro Jahr gibt es zwei Spielphasen, den Spring- und den Summer-Split. In diesen Wettbewerben wird für jeweils zehn Wochen gespielt, Teams bestreiten insgesamt 14 Best-Of-3-Matches. Soviel zu den Strukturen der EU LCS, jetzt soll es um die Teams gehen!

Gruppe A

G2

Die “aktuellen Könige von Europa” haben sich diesen Titel hart erarbeitet: Bereits in ihrem Aufstiegs-Split im Frühling 2016 holte G2 die erste Meisterschaft, gewann seitdem auch den Summer-Split 2016 und den Spring-Split 2017. International waren die Leistungen des Teams durchwachsen, bei der MSI 2016 sowie den Weltmeisterschaften 2016 scheiterte die Mannschaft kläglich in den jeweiligen Gruppenphasen. Auf der MSI 2017 allerdings schaffte es G2 bis ins Finale, scheiterte nur am koreanischen Rekordweltmeister SKT-T1. Allerdings tat sich seitdem eine neue Formschwäche auf: G2 verlor in diesem Split schon drei Spiele, ist aktuell auf dem dritten Platz in der eigenen Gruppe. Sie laufen also Gefahr, ihren Königstitel abtreten zu müssen.

Top: Expect
Jungle: Trick
Midlane: Perkz
ADC: Zven
Support: Mithy

eSport erklärt - Alle aktuellen europäischen League of Legends-Teams verständlich vorgestellt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 89/911/91
Das europäische Topteam G2
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Fnatic

Die “alten Könige von Europa” sind aktuell in Bestform und dadurch Erstplatzierte in der Gruppe A. Mit drei Dänen, einem Franzosen und einem Schweden ist Fnatic zudem eines der wenigen westlichen Teams ohne Koreaner. Der Rekordmeister aus alten Tagen ist besonders wegen dem ADC Rekkles bekannt, der Schwede ist bereits seitdem er 17 Jahre alt ist bei der britischen Organisation unter Vertrag und erreichte 2015 das Weltmeisterschafts-Halbfinale.

Top: sOAZ
Jungle: Broxah
Midlane: Caps
ADC: Rekkles
Support: Jesiz

Misfits

Die Misfits aus England sind seit dem Spring-Split diesen Jahres dabei und sorgten gleich für mehrere Sensationen: Mit Siegen gegen die Unicorns of Love machte sich das Team einen Namen, den Spring-Split beendete die Mannschaft auf dem vierten Platz, nachdem sie gegen Fnatic im Spiel um die Bronzemedaille verlor. Starspieler des Teams ist, neben dem koreanischen Support IgNar, der Deutsche PowerOfEvil. Der geneigte Orianna-Main führte seine Mannschaft schon oft zum Sieg, ob es in diesem Split auch für eine Meisterschaft reicht, wird sich zeigen.

Top: Alphari
Jungle: Maxlore
Midlane: PowerOfEvil
ADC: Hans Sama
Support: IgNar

Roccat

Das Team rund um den deutschen Hardware-Hersteller Roccat ist gemeinhin eine Wundertüte: Einerseits befindet sich die Mannschaft häufig in einem Abstiegskampf. Andererseits schaffte es Roccat im letzten Split beinahe in die Playoffs, hätten sie ein einziges Match mehr gewonnen, wären sie qualifiziert gewesen.

Top: Phaxi
Jungle: Pridestalker
Midlane: Betsy
ADC: Hjärnan
Support: Wadid

Ninjas in Pyjamas

Die Neuankömmlinge der EU LCS, die erst in diesem Summer-Split dazustießen, gehen aktuell mit wehenden Fahnen unter. Das war aber auch zu erwarten, nur wenige Wochen vor Beginn des Splits wurde die Mannschaft offiziell vorgestellt, bei dessen Zusammenstellung offenbar keinerlei Planung vorhanden war. Frei nach dem Motto “hauptsache Koreaner sind dabei”, wurden wahllos Spieler aus den verschiedensten Winkeln Europas und Südkorea zusammengetragen. Zu allem Überfluss bekam ausgerechnet Chaos-Trainer NicoThePico, der vorher bereits Origen in den Abstieg führte, die Aufgabe, diese Mannschaft zum Erfolg zu leiten. Nachdem NiP bislang sämtliche acht Spiele verlor, scheint ihr Abstieg in greifbare Nähe zu rücken.

Top: Profit
Jungle: Shook
Midlane: Nagne
ADC: HeaQ
Support: Sprattel

Gruppe B

eSport erklärt - Alle aktuellen europäischen League of Legends-Teams verständlich vorgestellt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 89/911/91
Mit der Kraft der Liebe spielen die Unicorns of Love
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Unicorns of Love

Die “Einhörner der Liebe” polarisieren nicht nur aufgrund des Namens: Sie sind auch das erste Team, das innerhalb des westlichen eSports einen offiziellen Fanklub innehat, die “Love Hurts Crew”. Die machen bei jedem Spiel ordentlich Stimmung - zu Recht! Die Unicorns schafften es im letzten Spring-Split bis ins Finale und sind aktuell neben H2K das formstärkste Team der Liga. Mit dabei: der deutsche Midlaner Exileh.

Top: Vizicsacsi
Jungle: Xerxe
Midlane: Exileh
ADC: Samux
Support: Hylissang

H2K

H2K stand ursprünglich für “Hard 2 Kill”, dieser etwas kindische Name gehört seit einem Rebrand der Vergangenheit an. Das alte Motto blieb aber Programm, die Mannschaft gehört zu den hartnäckigsten der gesamten Liga: Mit aktuell sechs Siegen und zwei Niederlagen sind sie Zweiter in der Gruppe B. Ob das Team, wie letztes Jahr auch, die Weltmeisterschaften erreichen wird, bleibt allerdings abzuwarten.

Top: Odoamne
Jungle: Jankos
Midlane: Febiven
ADC: Nuclear
Support: Chei

Splyce

Das beinahe komplett dänische Team schaffte 2016 die Sensation: Nachdem sie im Spring-Split fast in die Challenger-Series abstiegen, konnten sie sich im Sommer für die Weltmeisterschaften qualifizieren - eine echte Cinderella-Story! Mittlerweile ist die Mannschaft auf dem harten Boden der Realität angekommen und dümpelt im Mittelfeld der Gruppe B herum.

Top: Wunder
Jungle: Trashy
Midlane: Sencux
ADC: Kobbe
Support: Mikyx

Team Vitality

Auch die französische Organisation weiß scheinbar nicht genau, was sie will. Während Vitality im Frühling 2016 noch das zweitbeste Team der Liga war, spielt die Mannschaft mittlerweile gegen den Abstieg - trotz des norwegischen Starspielers Nukeduck. Seitdem der polnische Support VandeR dazugestoßen ist, hat sich das Teamgefüge aber immerhin etwas stabilisiert.

Top: Cabochard
Jungle: Djoko
Midlane: Nukeduck
ADC: Steeelback
Support: VandeR

Mysterious Monkeys

Dieser Einstieg in die LCS kam für viele überraschend, doch durch verschiedene Sponsoren-Deals konnte sich die deutsche Organisation in die Königsklasse einkaufen. Nachdem der Anfang des Summer-Splits für die Affen sehr beschwerlich verlief, holten sie sich den deutschen Veteran Amazing und den Polen Kikis mit ins Boot. Dies resultierte in überraschenden Siegen über Ninjas in Pyjamas und Roccat, eine positive Kehrtwende also. Ob MM den Abstieg allerdings komplett verhindern kann, bleibt abzuwarten.

Top: Kikis
Jungle: Amazing
Midlane: CozQ
ADC: Yuuki60
Support: Dreams