Wenn ihr bei Call of Duty: WW2 strategisch vorgehen wollt, dann solltet ihr euch die Divisionen genauer anschauen und herausfinden, welche der Klassen am besten zu euch passt. Dieser Teil der Reihe hat die Klassen nämlich komplett überarbeitet und sie mit Vor- und Nachteilen versehen. Nicht jede Division wird zu jedem Spieler passen und deshalb müsst ihr euch zunächst eurer Rolle auf dem Schlachtfeld bewusst werden.

Falls ihr die liebevoll gestalteten Trailer zu den Divisionen noch nicht kennt, dann zeigt euch das folgende Video alle auf einen Blick.

Call of Duty: WW2 - Alle Divisionen vorgestellt17 weitere Videos

Bei der Wahl der Division ist es beinahe unwichtig, welche Kanonen eure Ausrüstung komplettieren. Schnappt euch einfach eure besten Waffen und sucht euch die zu euch passende Klasse aus. Das erste und letzte Extra, das ihr freischaltet, bezieht sich natürlich immer auf die Spezialwaffe der Klasse. Das bedeutet, dass ihr dann aber auf diesen Bonus verzichten müsst.

Welche ist die beste Klasse?

Die gibt es einfach nicht! Die Divisionen sind gut ausbalanciert, sodass ihr einfach danach gehen könnt, was euch am besten liegt. Wir haben für euch die Vorteile der Divisionen zusammengetragen und unsere Empfehlungen ausgesprochen, zu welchem Spielstil diese Klassen am besten passen. Klickt euch durch die Bilderstrecke, um mehr darüber zu erfahren.

Bilderstrecke starten
(5 Bilder)

Insgesamt gibt es bei Release fünf Klassen und wir glauben nicht, dass mit zukünftigen DLCs neue hinzukommen werden. Ihr habt die Wahl zwischen:

  1. Infanterie
  2. Luftlande
  3. Panzer
  4. Gebirge
  5. Expedition

Tatsächlich gibt es auch in der Redaktion Uneinigkeit und wir haben die Divisionen ganz gut unter uns aufgeteilt. Aus diesem Grund fiel es uns schwer, uns auf die beste Klasse zu einigen. Wie seht ihr es? Welchen Soldaten führt ihr am liebsten in den Krieg? Hinterlasst uns eure Vorlieben in den Kommentaren.