Die Mod "Hypothermia" fügt, wie der Name schon sagt, Skyrim eine realistische Komponente hinzu: Die Unterkühlung.
Bei aktiviertem Plugin wirken sich gleich mehrere Faktoren auf eure Körpertemperatur aus. Dazu gehören Wetter, Standort, Frost-Resistenz, Tageszeit, das Schwimmen in kaltem Wasser, eure Rüstung sowie körperliche Betätigung wie Rennen oder Sprinten.
Ist eure Körpertemperatur zu niedrig, hat das einige negative Folgen für eure Bewegungsgeschwindigkeit, Ausdauer-Regeneration oder eure Fähigkeit Schlösser zu knacken. Bei mittlerer oder hoher Unterkühlung wird darüber hinaus die Schnellreise-Funktion deaktiviert.
Um dies vorzubeugen, ist es ratsam, sich in der Nähe von Wärmequellen wie Feuer aufzuhalten oder in Bewegung zu bleiben.
Die richtige Rüstung spielt auch eine wichtige Rolle, da jedes Kleidungsstück unterschiedlich warm hält.
Mit dem Konsolen-Befehl "getglobalvalue hypocoretemp" (ohne Anführungsstriche) lässt sich jederzeit die Körpertemperatur einsehen.
Zu guter Letzt noch ein Hinweis: Wollt ihr die Mod wieder deinstallieren, wärmt euch in jedem Fall vollständig auf, da ansonsten der Unterkühlungseffekt beibehalten wird, auch nachdem die Mod entfernt wurde.
Spieler, die einen Hang zum Realismus haben und/oder eine kleine Herausforderung spüren wollen, probieren das Plugin aus.

The Elder Scrolls 5: Skyrim ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.