Elfen, Orks und wackere Helden - bei einem Blick auf die einschlägigen MMOs überkommt den Spieler ein Gefühl der Austauschbarkeit. Fantasy-Klischees wohin das Auge blickt. Doch offenbar wollen es die Spieler nicht anders. Wie sonst lässt sich erklären, dass Piraten-, Superhelden- oder gar Sport-MMOs nahezu unter Ausschluss der Öffentlichkeit laufen. Der gamona POdcast fragt: Wieviel Fantasy muss sein?