Mit der Patch Version 1.12 wird ein völlig neuer Koop-Spielmodus für alle Scharmützel- und Mehrspielerkarten für euch verfügbar.

DER BRANDNEUE KOOP-MODUS:
- Verbündete können Sektoren an ihre Teammitglieder abgeben.
- Verbündete können ihre Teammitglieder mit Waren und Ressourcen beliefern.
- Verbündete können Technologien mit ihren Teammitgliedern teilen.
- Verbündete können Handelsposten mit ihrem Teammitgliedern teilen.
- Verbündete teilen sich Siegpunkte und sämtliche Fortschritte, die zum Erhalt eines Siegpunktes führen können.

WEITERE VERBESSERUNGEN:
- Verbündete können ab sofort Orte auf der Karte markieren, indem sie mit gedrückter STRG-Taste auf ihn klicken. Dies erhöht z.B. die Chance, dass ein verbündeter KI-Spieler einen neutralen oder gegnerischen Sektor angreift.
- Ein neuer KI-Spieler: Feldmarschall Ludowig (Militär/Kirche/Handel)
- Verbesserte Performance für Mehrspieler-Matches.
- Verbessertes Ranking-System für den Imperium-Modus.
- Eine akustische Benachrichtigung vor dem Start eines Imperium-Spiels.
- Vor kurzem gestartete Mehrspieler-Partien sind nun noch für eine Weile in der Mehrspieler-Liste sichtbar.

DIE FOLGENDEN BUGS WERDEN MIT DEM PATCH BEHOBEN:
- Ein UI-Bug, bei dem zwei Generäle sich blockierten.
- Ein Bug auf der Karte Die ewige Stadt, bei der ein Spieler im mittleren Sektor festhing, wenn er nach dem Sieg weiterspielen wollte.
- Ein Bug, bei dem die Karten für zwei oder mehr Spieler fälschlicherweise als freigeschaltet angezeigt wurden, wenn die Filter-Einstellungen geändert wurden.
- Ein Bug bezüglich der Kamera-Barriere am Kartenrand der Karte Tal von Monhaim.
- Ein Bug, durch den Teamkameraden das "Freies Geleit"-Zeichen nicht sehen konnten.

NEUE INHALTE:

- SEENBACH
Auf der eisigen Küste von Seenbach kämpfen drei Herrscher um die Vorherrschaft. Es ist ratsam und weise, die eigene Strategie vom Startpunkt abhängig zu machen. Häfen und ein Marktplatz bieten die Chance zu ertragreichem Handel, der eure Wirtschaft ankurbelt. Nutzt die Kanonen-Gießereien, um eure Armeen zu unterstützen. Der Herrscher, der den mittleren Stadtsektor erobert, erhält hierfür einen Siegpunkt. Besucht das Weiße Schloss auf den Kliffs der Küste oder das Laboratorium inmitten des Kraters um euch einen gewaltigen Vorteil vor euren Gegnern zu verschaffen.

- DRAKENAU
Vier Könige kämpfen um die Herrschaft. Vor langer Zeit war Drakenau ein friedliches Reich voller Reichtümer. Nun ist es verwüstet, die verdorrten Ebenen und Hügel überschattet von zahllosen Vulkanen. Es gibt keinen Fisch und nur wenig ertragreichen Boden. Um eure Widersacher zu bezwingen, solltet ihr dem riesigen Vulkan, der Alraunenhügel, die Antike Bibliothek, die Raubritterburg oder den Hexenturm besuchen. Es gibt zwei große Städte, deren Eroberung einen Siegpunkt beschert. Wer sich bis zu den Kanonen-Gießereien vorkämpft, kann mit diesen seine Armee unterstützen. Mehrere Marktplätze helfen dabei, eure Wirtschaft durch Handel zu verstärken.

Die Siedler 7 ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.