Spezialisierung

Age of Empires Online bietet es euch an, euch zu spezialisieren. So kann es sinnvoll sein erstmal einen Einheitentyp ordentlich auszurüsten. Wenn ihr beispielsweise erstmal all euren Loot in die Bogenschützen steckt, habt ihr schon früh eine extrem starke und günstige Einheit. Sobald ihr genügend davon habt, braucht ihr keinen Angriff mehr zu fürchten, besonders dann nicht, wenn ihr Schutzwälle errichtet habt. Der PC Gegner wird euch niemals genügend Kontereinheiten entgegen werfen, als dass eine Bogenschützen-only-Armee versagen könnte. Passt lediglich bei Türmen auf. Um diese einzureißen, braucht ihr besonders in der frühen Spielphase unheimlich viele Schützen. Das zählt aber für jede Einheit.

Schnellstart

Die Wirtschaft ist das A und O für eine erfolgreiche Partie. Euer Dorfzentrum sollte daher zu Beginn unentwegt Dorfbewohner ausspucken. Baut zunächst Beeren ab und Holz ab. Beides ist immer in direkter Nähe zum Dorfzentrum vorhanden. Schnell schafft ihr es damit in das zweite Zeitalter. Wenn ihr Nahrungsengpässe habt: Sucht Fische! Fischerboote können sehr schnell sehr viel Nahrung ranschaffen!

Farmen leicht gemacht

Felder bieten euch eine unendliche Nahrungsquelle. Sobald ihr sie bauen könnt solltet ihr sie nutzen, da eure Dorfbewohner nun an einer Stelle bleiben und dort Nahrung produzieren, anstatt jagend und sammelnd über die Map zu hetzen. Baut die Felder rund um das Dorfzentrum herum, so dass ihr die Wege minimiert. Das sieht zwar nicht besonders schön aus, aber ist effizient. Und ein so ausgestattets Dorfzentrum wird eure Siedlung gut versorgen.

Kampf

Solltet ihr auf Nummer sicher gehen wollen oder nicht auf Monokulturen stehen, achtet immer darauf, dass ihr eine ausgewogene Anzahl von Kämpfern habt. Nutzt das Stein-Papier-Schere-Prinzip aus. Wobei...ein Haufen gut ausgerüsteteter Bogenschützen und einige Priester machen zumindest im Singleplayermodus alles platt.