Autor: Volker Schütz

In einer elysischen Spielewelt, in der »plattformabhängiges Zocken« nichts bedeutet außer »Jump and Run«, in der Milch und Honig fließen, kein Mensch einen Cent für gute Unterhaltung investieren muss und fleißige Bienlein selbstlos Spaß und gute Laune für jedermann produzieren - in eine solche Welt habe ich mich für euch begeben.

Jetzt bin ich zurück, verfettet, niedergeschlagen und mit fauligen Zähnen. Mitgebracht habe ich nur wenige Schätze, aber einen Bericht, warum das Leben im Paradies ein nicht enden wollender Zuckerschock ist.

- Trailer zum Sci-Fi-Thriller5 weitere Videos

Flashspiele empfand ich von jeher als interessantes Thema. Dann erschien für die Wii eine Version des Opera-Browsers, welche Adobes skriptfähiges Animationsprogramm unterstützt. In meinem jugendlichen Leichtsinn sah ich den perfekten Artikel sich selbst schreiben. Launige drei Seiten über das Beste und Schlechteste, was der Markt zu bieten hat. Mit dem Twist, dass alle Titel sowohl auf dem PC als auch auf Nintendos Konsole lauffähig sein müssen. Spiel, Spaß und Schokolade. Nun ja, zwei von dreien. Gar nicht übel.

- Wii & PC for free – Die bunte Welt der Gratisspiele

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 2/81/8
Der Würfel für den Würfel: Felderverbinden bei 3d Logic funktioniert auch auf der Wii.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie immer in der Geschichte dämlicher Einfälle lag jedoch auch hier der Auftakt zu einer epischen Reise nicht im Mut, sondern der grenzenlosen Selbstüberschätzung des Helden begründet. Meine Quest nach dem Gral perfekter Gratisunterhaltung schien so einfach. Die Aspiranten mussten nur Vollbildmodus, keine Tastatursteuerung und Flash-7-Kompatibilität aufweisen. Zugegeben, ich hob selbst den Schwierigkeitsgrad unnötig mit der Bedingung an, dass die Titel genügend Freude bringen sollten, um selbst verwöhnte PC-Besitzer zu begeistern.

Eine Woche später, aber etliche Jahre älter, setzt sich wieder einmal die Erkenntnis durch: Wenn etwas zu gut klingt, um wahr zu sein, ist es eben nicht wahr. Von stupider Entenjagd bis zu kruden Hentai-Klickorgien habe ich mehr Elend gesehen, als George Bush dem nahen Osten in zehn weiteren Amtszeiten bringen könnte. Hier fand sich tatsächlich ein Anwendungsbereich, um den Unterschied zwischen kostenlos und umsonst zu erklären. So schick mittlerweile manche Flashzockerei für den PC sein mag, für die Wii fehlt fast immer eine der oben genannten Komponenten.

Beispielsweise wirkt die komplette Orisinal-Minispielesammlung auf den ersten Blick wie ein idealer Konsolenkandidat. Maussteuerung, absturzfrei und so süß, dass die Augen Karies bekommen. Oder bekämen, wenn die für den PC ausgelegten Frickel-Animationen auf dem Wohnzimmerfernseher zu erkennen wären. Wer jemals bei der Kuchenverteidigung gegen virtuelle Arachnoiden erfolglos realen Fliegendreck auf der Mattscheibe attackierte, weiß, wovon die Rede ist.

Insbesondere im Rahmen rein visueller Konzepte wie Mahjong oder Swimsuit Memory tritt das Problem auf (selbst bei 106 cm Bilddiagonalen). Bei Letzterem fängt mit notgeilem Geiferfluss an, was mit 10 Dioptrien endet. Diejenigen, die hier Damen in Badeanzug erkennen, haben ausreichend Phantasie, um auf derartige Spiele komplett verzichten zu können.

- Wii & PC for free – Die bunte Welt der Gratisspiele

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 2/81/8
Das Gegenteil von gut ist gut gemeint: UNICEFS Cost of Life braucht selbst Entwicklungshilfe.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Schwierigkeiten der etwas anderen Art bringt dagegen Cost of Life, das von UNICEF gesponserte Verelendungs-Game mit der unausgesprochenen Prämisse »Versuch, was du willst, du verhungerst sowieso«. Diese Simulation einer haitianischen Kleinfamilie beginnt mit gefühlten 300 Terrabyte, die sich die Wii in den Speicher schaufelt. Nur um dann im Startscreen abzuschmieren, noch bevor Charles Taylor dreimal Genozid buchstabieren kann. Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an.

- Wii & PC for free – Die bunte Welt der Gratisspiele

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 2/81/8
Sportstunde trifft Geometrieunterricht: Das Squares-Ausweichspiel gibt auf der Wii dicke Arme.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Um aber auch PC-Besitzer zu warnen: Der Absturz verhindert Schlimmeres, sprich das Spiel selbst. Denn natürlich soll eine derartige »Wirtschaftssimulation« dem User die Armutsspirale in der dritten Welt vor Augen führen. Aber die Umsetzung ist derart drastisch, dass »Beim Sterben ist jeder der Erste« ein treffenderer Titel gewesen wäre. Nahezu jede Strategie führt im Ergebnis zum Ableben meiner gesamten Pixelsippschaft. Trotz Realitätsnähe und guter Intentionen: In Spielform gepresster Frust dürfte ähnlich effizient sensibilisieren, wie eine Stinktier-Jonglierbude zum Thema Körpergeruch.

Die dritte Problemgruppe (Inkompatibilität wegen Grafik- und Steuerungsaussetzern) umfasst zu meinem Bedauern Deflector. Handelt es sich doch um einen wirklich niedlichen Zeitvertreib, der zur Wii passen würde, wie die Remote aufs Auge. Außerirdische greifen den User an, der zeichnet Energielinien auf den Bildschirm, die feindliche Geschosse auf den Angreifer zurückschnellen lassen. Wenn hier auch die Wii versagen mag: Ein Besuch mit dem PC lohnt allemal.

- Wii & PC for free – Die bunte Welt der Gratisspiele

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 2/81/8
Wider wilde Würfel: Dice Wars bringt richtig Spaß und ist Wii-tauglich.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ebenfalls im Weltraum angesiedelt ist Clash n Slash Worlds Away. Trotz der schlimmsten Namensgebung seit Lydia »van Dyke« zu den schnellen Kampfverbänden abkommandiert wurde, macht die Ballerei im All sogar halbwegs Spaß. In einer düsengetriebenen und laserbewaffneten Blechdose saust man durchs Erdorbit und beharkt herannahende Aliens - Schiffupgrades zwischen den 60 Leveln inklusive. Das »winzige« Manko: Trotz expliziter Anpassung an die Wii verweigert der Feuerbutton hin und wieder den Dienst. Dumm vor allem deswegen, weil das Drücken eben jenes bereits das gesamte Spielprinzip ausmacht.

- Wii & PC for free – Die bunte Welt der Gratisspiele

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 2/81/8
Sancho's Island ist ein vollwertiges Adventure, bei dem lediglich Werbeeinblendungen stören.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Frage »Warum im Nintendo-Shop teures Geld für olle Spiele rauswerfen, wenn ich im Netz umsonst daddeln kann?« sollte damit hinreichend beantwortet sein. Denn anders als auf dem PC existiert für die Konsole im Moment schlicht und einfach zu wenig Spielbares für lau. Fairerweise sollte man aber bedenken, dass die Wii noch nicht lange auf dem Markt ist und es sich zudem beim Opera-Browser nur um eine Betaversion handelt. Wer weiß, vielleicht tut sich hier noch etwas. Plugins per Knopfdruck zu Fullscreen aufzoomen oder das Remote-Steuerkreuz die Pfeiltasten des Keyboards simulieren zu lassen, wäre ein brillanter Anfang. Nur, ohne des Teufels Advokaten spielen zu wollen: Kann Nintendo tatsächlich an derartig hoher Kompatibilität interessiert sein? Wem wollen sie dann noch den alten Ramsch für die virtuelle Konsole andrehen?

- Wii & PC for free – Die bunte Welt der Gratisspiele

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 2/81/8
So einfach und doch so geschmacklos: Die Kriegsbären besorgen es gemeingefährlichen Terroristen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ich möchte aber nicht mit einem Downer enden, daher: Während ich mir in der vergangenen Woche wie ein verzweifelter Goldschürfer in den letzten Tagen von Klondike vorkam, habe ich beim Wühlen im Schlamm und Morast der Gratisspiele immerhin einige wenige Nuggets entdeckt. Zu guter Letzt also zehn wirklich brauchbare Flashspiele, die garantiert (auch) auf der Wii laufen. Viel Spaß.

1) 3d Logic (Knobelspiel)
2) Curveball (Geschicklichkeit)
3) Dice War (Strategie)
4) Microlife (Strategie/Timekiller)
5) Paintball (Timekiller)
6) Poom (Geschicklichkeit)
7) Sanchos Island (Adventure)
8) Squares(Geschicklichkeit)
9) WarBears (nur mit gesunden Augen)
10) Zoo Keeper (Knobelspiel)